Regionen in Indien

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den wichtigsten Regionen Indiens, die im Rahmen unserer Rundreisen angesteuert werden.


Indien Studienreisen | Indien Rundreisen | Wissenswertes zu Indien | Reiseinfos für Indien


Rajasthan: Das Land der Fürsten vergangener Zeiten verkörpert das, was vor unserem geistigen Auge auftaucht wenn der Name Indien fällt. Die Paläste und Havelis der Maharajas, Festungen, märchenhafte Landschaften die die Aravalli Berge. Am Rande dieser märchenhaften und romantischen Region liegen Delhi und Agra, die zu einer klassischen Indien Rundreise dazugehören.
Reisetipp: 16 Tage Rajasthan Rundreise

Südindien: Die Regionen Südindiens wie Kerala nehmen in der Bedeutung für Reisende immer mehr zu.  Die tropischen Küsten am Südzipfel des Landes mit dem dicht bewaldeten Hinterland und den Plantagen muten an wie ein Garten Eden. Nationalparks und Badeorte wechseln sich ab. Ideal, um den Urlaub nach einer anspruchsvollen Rundreise ausklingen zu lassen.

Zentralindien: In der modernsten Stadt des Landes, Mumbai, treffen Ost und West aufeinander. Die Skyline erinnert an Manhattan während man etwas außerhalb der Stadt auf Indien Pur trifft. In den Nationalparks der Region, Bandhavgarh und Kanha, kann man sich von der Artenvielfalt der indischen Flora und Fauna überzeugen. Forts, Tempel und Paläste im Bundesstaat Madhya Pradesh, zeugen von der wechselvollen Geschichte Zentralindiens.

Goa: Bekannt geworden als Paradies für Aussteiger, ist Goa mittlerweile die touristische Zone Indiens par excellence. Neben den Hotels und Stränden bietet Goa aber auch interessante kulturelle Aspekte. Einerseits zeugen viele Tempel und Paläste von der indischen Vergangenheit, andererseits kann man den mediterranen Einschlag durch die portugisische Kolonialmacht nachvollziehen.

Ladakh: Übersetzt bedeutet der Name dieser Region in Nordindien soviel wie "Land der hohen Pässe". Mit dem Khardung La besitzt Ladakh auch den höchsten befahrbaren Punkt der Welt. Die Region ist auch heute noch nur schwer zugänglich und liegt abseits des Massentourismus. Für Trekkingtouren und Bikereisen ist Ladakh ein Paradies. In Little Tibet, so ein Name Ladakhs, kann man aber auch das buddhistische Indien in Klöstern kennenlernen.

Sikkim: Die Region im Norden Indiens gilt als Paradies für Alpinisten und Interessierte am Buddhismus. Als eine der letzten Flecken auf der Landkarte ist für Sikkim der Ausdruck Shangri-La zutreffend. Die Mischung aus faszinierender Naturkulisse und den Dzongs, den Klöstern, begeistert Reisende.


Indien Studienreisen | Indien Rundreisen